News-Details

06.06.2017 00:01 Alter: 20 days
Von: SH

06.06.2017:

„Expertensprechstunde „Schwerbehinderten- und Arbeitsrecht“

„Zurück in mein Leben - beruflicher Wiedereinstieg nach Krebs" für Naumburg und Umgebung“



Mit der „Expertensprechstunde „Schwerbehinderten- und Arbeitsrecht“ findet am Dienstag, den 6. Juni 2017, um 16:00 Uhr ein geschlossener Teil des speziellen Beratungsangebotes „Zurück in mein Leben – beruflicher Wiedereinstieg nach Krebs“ der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft (SAKG) in Naumburg statt.
Die Expertensprechstunde findet im Veranstaltungsraum V3 des Burgenlandklinikums Naumburg, Humboldtstraße 31, in Naumburg statt. RA und Mediatorin Christel Schlegel und Stephanie Krüger aus Halle (Saale) geben hilfreiche Hinweise beim Umgang der zwei Fachgebiete.

Reales oder gefühltes Recht / Unrecht!? Klar ist, gemäß Art. 3 Abs. 3 S. 2 Grundgesetz (GG) darf niemand wegen seiner Behinderung benachteiligt werden. Mit dem SGB IX hat der Gesetzgeber bewusst auch die Rehabilitation mit dem Schwerbehindertenrecht verbunden, um die Selbstbestimmung und gleichberechtigte Teilhabe behinderter Menschen am Leben in der Gesellschaft zu fördern, Benachteiligungen zu vermeiden und ihnen entgegenzuwirken. 
Gesetze, Gestaltungsspielräume und individuelle Bewältigung in besonderen Lebenslagen sollen helfen Menschen mit Behinderungen am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu lassen.
Kündigung trotz oder wegen Krankheit? - Viele Menschen, die voll im Berufsleben stehen und an Krebs erkranken, belastet die Sorge, wie es in ihrem Berufsleben weitergehen wird, fast genauso wie die Erkrankung selbst. Vor allem aber die Angst, dass aufgrund der Erkrankung und der damit verbundenen Fehlzeiten schnell vom Arbeitgeber eine Kündigung ausgesprochen wird, quält viele erwerbstätige Krebspatienten.

Vorausgegangen waren dem neuen Seminar der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft z.B. folgende Fragestellungen der Betroffenen:

  • Was und wieviel muss man dem Arbeitgeber sagen?
  • Kann ein Arbeitnehmer, solange er krankgeschrieben ist und eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorliegt, überhaupt gekündigt werden?
  • Sind schwer kranke Arbeitnehmer, auf die das Kündigungsschutzgesetz keine Anwendung findet (die zum Beispiel in einem Kleinbetrieb arbeiten) völlig schutzlos?
  • Blockiert die Anerkennung als Schwerbehinderter nicht jegliche berufliche Zukunft eines Arbeitnehmers auch zum Beispiel bei einem Arbeitgeberwechsel?
  • Endet dann mit dem Bezug einer Erwerbsminderungsrente automatisch das Arbeitsverhältnis?

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldungen bitte unter: 0345 – 478 8110 oder info[at]sakg.de

Expertensprechstunde „Schwerbehinderten- und Arbeitsrecht“
Dienstag, 6. Juni 2017, 16:00 Uhr
Burgenlandklinikum Naumburg
Veranstaltungsraum V3
Humboldtstraße 31
06618 Naumburg
Anmeldungen unter:
Telefon: 0345 478 8110
E-Mail: info[at]sakg.de

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Geschlossenes Seminar für die Teilnehmer „Zurück in mein Leben – beruflicher Wiedereinstieg nach Krebs.

Flyer zum Download...

Informationen zu weiteren Info-Veranstaltungen ...