Stressbewältigung durch Achtsamkeit

Foto: Yoga-DAK-Schlaeger
Foto: Yoga-DAK-Schlaeger

MBSR-Kurs (Mindfullness-Based Stress Reduction)
Stress bewältigen durch Achtsamkeit

Die Diagnose einer Krebserkrankung stellt die Betroffenen besonders zu Beginn vor vielfältige emotionale und körperliche Herausforderungen.
Aber auch nach Abschluss der Therapie und erfolgreicher Genesung sehen sich Betroffene mit längerfristigen Folgeproblemen konfrontiert, wie z. B. Ängste vor einem Krankheitsrückfall, Erschöpfungszustände oder Einschränkungen von Konzentration und Aufmerksamkeit. Diese Konsequenzen können die Wiedereingliederung in den privaten wie beruflichen Alltag erschweren und zum Erleben von Stress führen.

Die Krebserkrankung kann aber auch der Ausgangspunkt für eine Auseinandersetzung mit der bisherigen Lebenssituation sein. Durch das erzwungene Innehalten können Strukturen der Überforderung erstmals bewusst werden und Betroffene suchen nach neuen Wegen im Umgang mit den alltäglichen Stressbelastungen.

Eine Möglichkeit diesen Problemstellungen zu begegnen, bietet das Selbsthilfeprogramm „Stressbewältigung durch Achtsamkeit“ nach Jon Kabat-Zinn, das zunächst in den USA für Menschen, die unter Stress, Schmerzen oder chronischen Erkrankungen leiden, entwickelt wurde. Im Zentrum eines MBSR-Kurses (Mindfullness-Based Stress Reduction) steht die Kultivierung von Achtsamkeit. Achtsamkeit ist ein Weg, das, was in uns, in der Welt im gegenwärtigen Moment geschieht, aufmerksam und bewusst wahrzunehmen und den auftretenden Gedanken, Gefühle und körperlichen Empfindungen mit einer offenen und annehmenden Haltung zu begegnen. Dadurch kann es gelingen, Stresssignale besser wahrzunehmen, den Einfluss von Stress auf das Leben zu erforschen und sich für neue Sichtweisen und Handlungsmöglichkeiten zu öffnen. Denn aus kaum bewussten, festgefahrenen Verhaltensmustern des Alltags ergeben sich eben auch psychische Belastungen.

Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft
Veranstaltungsraum

Paracelsusstraße 23
(Gelände der Deutschen Rentenversicherung Mitteldeutschland, Haus 3, 3. Etage)
06114 Halle (Saale)
Informationen unter 0345 478 8110 oder info[at]sakg.de

Kursabende:
14., 21. und 28.
Februar 2017, 7., 14., 21. und 28. März und 4. April 2017

Aktionstag:
25. März 2017

Im Rahmen des achtwöchigen MBSR-Kurses wird die Fähigkeit zur Achtsamkeit geschult. Es werden eine Körpermeditation, Sitz- und Gehmeditation sowie Bewegungsübungen angeleitet, deren Anwendung zu Hause in einer eigenständigen regelmäßigen Praxis fortgesetzt werden soll.
Hinzu kommen Aufgaben zur Erforschung von Achtsamkeit im Alltag und die Vermittlung relevanter Inhalte zum Thema Stress.
Die Teilnahme an einem MBSR-Kurs fördert nachweislich selbstregulatorische Fähigkeiten, die die körperliche und psychische Gesundheit langfristig unterstützen.

Die Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft (SAKG) bietet von Februar bis April 2017 in ihren Räumen in Halle (Saale) die Möglichkeit zur Teilnahme am Kurs „Stressbewältigung durch Achtsamkeit“.
Die Leitung übernimmt Elke Brüggemann, Dipl.-Psychologin/Psychoonkologin, die seit langen Jahren in der onkologischen Rehabilitation tätig ist.
Es handelt sich um einen Zertifizierungskurs im Rahmen der Ausbildung zur MBSR-Lehrerin.
Die Anmeldung erfolgt über die Geschäftsstelle der Krebsgesellschaft.

Hinweis:
Das Stressbewältigungstraining durch Achtsamkeit ersetzt keine Therapie.