Krebsaktionstag in Halle (Saale)

Plakat zum Krebsaktionstag 2018 - Gemeinsam gegen den Krebs
Foto: SAKG_Stadthaus Halle_Vortrag
Foto: SAKG_Stadthaus Halle_Vortrag
Foto: SAKG_Stadthaus Halle_ Expertenrunde
Foto: SAKG_Stadthaus Halle _ Expertenrunde
Foto: SAKG_Stadthaus Halle _ Lesung mit Anja Walczak
Foto: SAKG_Stadthaus Halle _ Lesung mit Anja Walczak

Mit freundlicher Unterstützung der vdek, die Ersatzkassen und den Ausstellern (siehe Programm)

Krebsaktionstag 2018: 
Samstag, 29. September in Halle (Saale)
"Gemeinsam gegen den Krebs"

Der Krebsaktionstag der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft e. V. ist in der Region das größte Forum für Betroffene und Angehörige zum diesem Thema.
Betroffene haben die Möglichkeit über Vorträge und Expertensprechstunden zu den neuesten Behandlungsmethoden bei beispielsweise Hämatologischen und Gynäkologischen Erkrankungen, Lungen- und Darmkrebs direkt aus erster Hand mit erfahrenen Experten ins Gespräch zu kommen.
Auch Ärzte, Pflegekräfte bzw. Akteure des onkologischen Fachs sind im

Stadthaus Halle (Saale), Marktplatz 2 herzlich willkommen.
Der Eintritt ist frei!

Die Besucher kommen nach den verschiedenen Vorträgen oder in den Expertenrunden, direkt mit den regionalen Experten ins Gespräch.
Begleitend zu den Vorträgen und Expertenrunden, gibt es die Möglichkeit, sich wieder an  zahlreichen Ständen aus Selbsthilfe, Medizin und Pflege zu informieren.
Ein besonderer Höhepunkt sind die Segelrebellen „F*ck cancer – go sailing“ – eine Organisation, die Segelreisen für junge Erwachsene mit Krebs anbietet, eine außergewöhnliche und inspirierende Idee!

Der Aktionstag bietet außerdem eine ideale Plattform zum Austausch mit anderen Betroffenen und Vertretern der Selbsthilfe.

 

Weitere Informationen


Hintergrund zum Krebsaktionstag 2018
Mit dem Krebsaktionstag will die Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft Krebspatienten in ihrer Kompetenz stärken und ihrem Bedürfnis nach Information, Beratung und Unterstützung Rechnung tragen. Denn in der modernen Krebsmedizin muss der Patient als Teil des Behandlungsteams angesehen werden. Der Krebspatient von heute möchte als aktiver, gleichberechtigter Partner erscheinen, weg von der traditionell geprägten Arzt-Patient-Beziehung. Er möchte selbst aktiv zu einer Verbesserung des Krankheitsverlaufes beitragen und mitentscheiden.

Je mehr ein Betroffener weiß, desto genauer versteht er auch, was mit ihm passiert und warum die jeweilige Behandlungsmethode Erfolg verspricht. Dieses Wissen reduziert die Angst und hebt das Selbstwertgefühl. Wir wollen den Betroffenen damit ermöglichen, sogenannte „Informierte Entscheidungen“ treffen zu können – Entscheidungen, die ihren Bedürfnissen entsprechen. Durch intensive Begleitarbeit – die ausschließlich aus Spenden und freiwilligen Zuwendungen finanziert wird – trägt die Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft dazu bei, dass die Information und Aufklärung, die Diagnostik, Therapie, medizinische Nachsorge, psychoonkologische Betreuung und die Forschung stetig verbessert werden. Nach dem Motto „Durch Wissen zum Leben“ hilft die Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft durch ihren Informations- und Beratungsdienst seit vielen Jahren krebskranken Menschen und ihren Angehörigen. Sie begleitet zahlreiche innovative Forschungsprojekte und informiert die Bevölkerung über Möglichkeiten zur Prävention und Früherkennung von Krebserkrankungen.