Komplementäre Behandlungsmethoden

Programm zu Veranstaltungen der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft 2017 in Kürze hier
Info-Veranstaltungen 2017

Mit freundlicher Unterstützung durch die ...

Logo der Techniker Krankenkasse

 

Info-Veranstaltungen zu „Komplementäre Behandlungsmethoden”

Die Info-Veranstaltungen für Krebsbetroffene und deren Angehörigen sind seit je her fester Bestandteil der Arbeit der Krebsgesellschaft.
Auch an den Außenberatungsstellen in Sachsen-Anhalt werden interessante Info-Veranstaltungen über psychoonkologische und sozialrechtliche Themen angeboten.
Darüber hinaus sind komplementäre Behandlungsmethoden ein weiterer Bestandteil in der ganzheitlichen Versorgung bei Krebsbetroffenen.

Wir freuen uns auf ihren Besuch.


Donnerstag, 15. Juni 2017, 16:00 Uhr in Sangerhausen
(Referentin: Prof. Dr. med. Jutta Hübner, Universitätsklinikum Jena)
weitere Infos ...

********************

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 16:00 Uhr in Lutherstadt Wittenberg
(Referentin: Prof. Dr. med. Jutta Hübner, Universitätsklinikum Jena)
weitere Infos ...


Hintergrund
Menschen, die an Krebs erkranken, möchten alles tun, um ihre Heilungschancen zu verbessern. Obwohl die überwiegende Mehrheit der Erkrankten mit bewährten   Standardtherapien wie Operation, Chemotherapie, Bestrahlung und Hormontherapie grundsätzlich vertraut sind, suchen sie dennoch nach ergänzenden   Behandlungsmöglichkeiten.

Vor allem die oftmals stark belastenden Nebenwirkungen können zu einer skeptischen Bewertung der Standardtherapie  führen.
Im Mittelpunkt möglicher Ergänzungen stehen meist so genannte „natürliche” oder  „sanfte” Methoden, denen unbewusst zwar Wirkungen, aber keinerlei  Nebenwirkungen zugeschrieben werden.
Tatsächlich ist es aber so, dass die Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der meisten Methoden, die Krebspatienten als Ergänzung oder gar Alternative zur Standardtherapie angetragen werden, nicht bzw. nur unzureichend geprüft sind.
Um Krebsbetroffenen aber dennoch die Möglichkeit zu geben, sinnvolle Ergänzungen zur konventionellen Krebstherapie zu finden, bedarf es der sachkundigen Aufklärung und Information.

Der Vortrag von Dr. med. Jutta Hübner, (Sprecherin der Arbeitsgruppe Integrative Onkologie der Deutschen Krebsgesellschaft), enthält eine Zusammenstellung und Bewertung der gängigsten Methoden, die derzeit als komplementäre Therapien angeboten werden.