News-Details

06.06.2019 00:04 Alter: -44 days
Von: SH

Die Selbsthilfegruppe Prostatkrebs Halle (Saale) ist Mitglied im Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe (BPS) e. V.

06.06.2019:

Vortrag und Treffen der Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Halle

Thema: „Neue Entwicklungen bei bildgebenden Verfahren und Therapien in der Nuklearmedizin"



Das nächste Treffen mit einem Vortrag bei der Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Halle (Saale) findet am Donnerstag, den 6. Juni 2019, um 16:00 Uhr, in der AOK Halle, Robert-Franz-Ring 14, Hauptgebäude, Raum F002, in 06108 Halle (Saale) statt.
Prostatakarzinomzellen tragen bestimmte Erkennungsmerkmale auf der Oberfläche. Der Nuklearmedizin ist es gelungen Substanzen zu entwickeln, die mittels Radioaktivität zum sichtbarmachen im Tumorgewebe beitragen. Es entsteht eine Art Landkarte, die eine Diagnose und den Therapieplan bestimmen.
Prof. Dirk Vordermark, Leiter der Poliklinik für Strahlentherapie am Universitätsklinikum Halle-Wittenberg, spricht über unterschiedliche Behandlungsformen und Therapiemöglichkeiten bzw. über einen Entscheidungsprozess für individuelle Erkrankungsfälle.
Nach dem Vortrag bleibt viel Zeit, sich über das Leben mit Prostatakrebs auszutauschen und verschiedene Fragestellungen zu diskutieren.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Vortrag und Treffen der Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Halle (Saale): „Neue Entwicklungen bei bildgebenden Verfahren und Therapien in der Nuklearmedizin“
6. Juni 2019 (Donnerstag), 16:00 Uhr
AOK Halle
Hauptgebäude, Raum F002
Robert-Franz-Ring 14
06108 Halle (Saale)

Jeder, der sich der Selbsthilfegruppe anschließen möchte, kann sich mit dem Selbsthilfegruppenleiter Rüdiger Bolze (Telefon: 0345 6871409, E-Mail: rbolze75[at]t-online.de oder mit der Geschäftsstelle der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft in Verbindung setzen.

Weitere Informationen:
Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft e. V.
Paracelsusstraße 23
06114 Halle (Saale)
Telefon: 0345 4788110
E-Mail: info[at]sakg.de