News-Details

29.09.2018 00:01 Alter: 50 days
Von: SH

29.09.2018:

Krebsaktionstag „Gemeinsam gegen Krebs“

im Stadthaus am Markt, Halle (Saale)



Belastungen, Unsicherheiten und Ängste erschweren Betroffenen den Alltag und ihr Umfeld. Die Erkrankung wirft Fragen auf - nicht nur in Bezug auf die aktuellen medizinischen Fortschritte in der Krebsbehandlung, sondern auch zu Nebenwirkungen und Folgen der Therapie. Verständlich, dass Patienten nach Informationen suchen, die ihnen bei der Bewältigung alltäglicher Lebenssituationen helfen.  Und sie wollen wissen, was sie selbst zum Heilungsprozess beitragen können. Expertenmeinungen und Erfahrungsberichte sind gefragt.
Der Krebsaktionstag 2018 in Halle (Saale) findet traditionsgemäß im Herbst, in diesem Jahr am Samstag, den 29. September 2018, ab 9:00 Uhr im Stadthaus, am Marktplatz 2, in Halle (Saale) statt und ist in der Region das größte Forum für Betroffene und Angehörige zum diesem Thema.
Betroffene haben die Möglichkeit über Vorträge zu den neuesten Behandlungsmethoden bei beispielsweise Hämatologischen und Gynäkologischen Erkrankungen, Lungen- und Darmkrebs direkt aus erster Hand mit erfahrenen Experten ins Gespräch zu kommen.
Vorträge wie: „Das Immunsystem gegen Krebs mobilisieren?“ mit Jun.-Prof. Dr. Tony Gutschner und Beate Langholf aus Halle (Saale), „Ernährung bei Krebs“ mit Dr. Susen Maluck-Schölecke und Dr. Carl Meißner aus Magdeburg und Katharina Hodes und Kaylie-Anne Ward von „Jung & Krebs – Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs“ aus Berlin runden das Programm ab.

Ein besonderer Höhepunkt sind die Segelrebellen „F*ck cancer – go sailing“ – eine Organisation, die Segelreisen für junge Erwachsene mit Krebs anbietet, eine außergewöhnliche und inspirierende Idee!
Der Aktionstag bietet außerdem eine ideale Plattform zum Austausch mit anderen Betroffenen und Vertretern der Selbsthilfe.

Eintritt ist frei, Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Beispielhafte Vorträge:

Krebsaktionstag 2018 – Stadthaus Halle

29. September 2018 – ab 9:30 Uhr

10:00 Uhr

Vortrag:  Das Immunsystem gegen Krebs mobilisieren? mit Jun.-Prof. Dr. Tony Gutschner und Beate Langholf

Das Immunsystem ist das Instrument des Körpers zur Bekämpfung von Erregern und geschädigten Zellen. Die Fähigkeiten des körpereigenen Abwehrsystems auch bei Krebszellen zu nutzen, ist mittlerweile bei einigen Krebserkrankungen gelungen. Die Krebsimmuntherapie gilt als großer Hoffnungsträger der Medizin. Doch trotz beeindruckender Erfolge, die vor allem beim schwarzen Hautkrebs und fortgeschrittenen Lungenkrebs erzielt werden konnten, steht die Wissenschaft vor Herausforderungen. [Quelle: DKG, Onkoportal]
Jun.-Prof. Dr. Tony Gutschner und Beate Langholf zeigen wie gut die Chancen sind, mit Immuntherapie Krebspatienten zu behandeln und welche Risiken die neue Therapie birgt.

**********

Krebsaktionstag 2018 – Stadthaus Halle

29. September 2018 – ab 11:00 Uhr

Vortrag:  „Jung & Krebs – Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs“ mit Katharina Hodes, Kaylie-Anne Ward

Plötzlich sehen sie sich die Patientinnen und Patienten mit besonderen Problemen und Entscheidungen auch außerhalb der Krankheit konfrontiert: Kinderwunsch und Familienplanung, eine mögliche Unterbrechung des Ausbildungsweges oder wirtschaftliche und soziale Notlagen. Themen, die neben der bestmöglichen medizinischen Krebstherapie in den Vordergrund rücken. Katharina Hodes und Kaylie-Anne Ward zeigen ihre Arbeit und wollen Mut machen.

*********

Krebsaktionstag 2018 – Stadthaus Halle

29. September 2018 – ab 12:30 Uhr

Vortrag: Die Segelrebellen „F*ck cancer – go sailing“ mit Eva Körnig

„Spüren das echte Leben, wenn du deine Komfortzone verlässt.“

Junge Menschen, die plötzlich an Krebs erkrankt sind, wollen einfach nur wieder normal sein.
Etwas erleben und beweisen, dass sie wieder da sind und jetzt richtig durchstarten können. Dafür bieten die Segelrebellen spannende und herausfordernde Segeltörns.
Zurück ins Leben mit einer positiven Perspektive.
Die Törns orientieren sich an den Bedürfnissen und der Lebenswirklichkeit.
Marc Naumann, Gründer und Skipper, war selbst Tumorpatient. Segeln hat ihn zurück ins Leben gebracht: Nicht aufgeben und das Ziel am Horizont erkennen.

„Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen!“

Hintergrund zum Krebsaktionstag 2018
Mit dem Krebsaktionstag will die Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft Krebspatienten in ihrer Kompetenz stärken und ihrem Bedürfnis nach Information, Beratung und Unterstützung Rechnung tragen. Denn in der modernen Krebsmedizin muss der Patient als Teil des Behandlungsteams angesehen werden. Der Krebspatient von heute möchte als aktiver, gleichberechtigter Partner erscheinen, weg von der traditionell geprägten Arzt-Patient-Beziehung. Er möchte selbst aktiv zu einer Verbesserung des Krankheitsverlaufes beitragen und mitentscheiden.
Je mehr ein Betroffener weiß, desto genauer versteht er auch, was mit ihm passiert und warum die jeweilige Behandlungsmethode Erfolg verspricht. Dieses Wissen reduziert die Angst und hebt das Selbstwertgefühl. Wir wollen den Betroffenen damit ermöglichen, sogenannte „Informierte Entscheidungen“ treffen zu können – Entscheidungen, die ihren Bedürfnissen entsprechen.
Durch intensive Begleitarbeit – die ausschließlich aus Spenden und freiwilligen Zuwendungen finanziert wird – trägt die Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft dazu bei, dass die Information und Aufklärung, die Diagnostik, Therapie, medizinische Nachsorge, psychoonkologische Betreuung und die Forschung stetig verbessert werden. Nach dem Motto „Durch Wissen zum Leben“ hilft die Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft durch ihren Informations- und Beratungsdienst seit vielen Jahren krebskranken Menschen und ihren Angehörigen. Sie begleitet zahlreiche innovative Forschungsprojekte und informiert die Bevölkerung über Möglichkeiten zur Prävention und Früherkennung von Krebserkrankungen.

Programm